SEI GEGRÜSST, REISENDER.

Herzlich Willkommen. Es freut uns, Dich im viktorianischen Großbritannien, genauer London begrüßen zu dürfen.

Bereite deine Kutschenfahrt durch das Forum A Victorian Era vor. Name: Gast Passwort: gastvictorian

Unsere Seite ist eine Tochterseite von endlessfall.yooco.de. Die Storylines sind grob miteinander verknüpft. Es ist möglich 
von einer Seite auf die andere zu 'reisen' und seinen vorherigen Charakter in eine neue Welt eintauchen zu lassen.

              
 

 London, 1868. 

Nachdem die Welt Edras verblasste, fanden einige Wesen heraus, wie man in eine, auf den ersten Blick bessere und glanzvollere Welt reisen konnte. London 1868 ist zwar durchaus fortschrittlicher, ob jedoch eine bessere Welt ist fraglich. Die Reise ins Unbekannte sorgte für Mutationen bei Ardanas Bewohnern - die in dieser Welt existierenden Wesen wurden in der neuen blutrünstiger, abartiger, vielfältiger und mächtiger. Wo einige mit ihrer neu gewonnenen Macht und den Gedächtnislücken an ihre alte Heimat kämpften, fanden andere einen Weg ihre Kräfte voll auszukosten und sich in ihrer neuen Heimat an die Spitze der Nahrungskette zu kämpfen. Doch was bringt einem ein Adelsstatus in einer Welt die man nicht mehr bewohnt? Was bringt es einem, ein Prinz zu sein wenn man in eine Welt eintaucht die bereits einen Prinzen, gar einen König hat? Wo steht man dann?
Aber in London regiert auch nicht nur die schillernde Oberschicht, in den letzten Wochen sind vermehrt Entführungsfälle aufgetreten. Die Töchter und Kinder der Reichen und Schönen verschwinden nach und nach, und niemand weiß wer dahinter steckt. Natürlich wird der Verdacht schnell groß, dass eine der Banden die Jungen Frauen und Kinder entführt - allerdings hüllen die sich in Unschuld. Weder Lösegeldforderungen noch Leichen tauchen auf. Niemand weiß genau, warum die entführungen stattfinden und welchen Zweck sie erfüllen.
Zudem bilden sich Bündnise zwischen Übernatürlichen Wesen und Menschen, ganz gleich in welchem Stand sie vertreten sind. Vampirclans und Hexenzirkel treten vermehrt, auch seperat von den Straßengangs auf. Während sich einige Wissende Menschen verbünden um die Übernatürlichen Wesen auszurotten und systematisch zu vernichten, erheben diese sich zu einer ganzen Scharr, die die Menschen beseitigen wollen. Da niemand sein Leben lassen will, wird es wohl bald schon zu einem Krieg kommen, wenn dieser nicht gar schon im vollen Gange ist. Menschen gegen Wesen ist dabei gar kein so Großes Thema, eher Pro Übernatürlich oder nicht. Einige Menschen stellen sich auf die Seite der Übernatürlichen Wesen, gerade die Banden halten zusammen, egal ob Mensch oder nicht. Ebenso gibt es Wesen, die für die Ausrottung kämpfen und ihresgleichen als abscheulich empfinden.
So ist nicht nur die Spannung zwischen den Straßenbanden sehr kritisch sondern auch die zwischen dem Parlament und den Bürgern der Stadt. Dazu kommen die unerklärlichen Entführungen in der Oberschicht. So oder so scheint uns diese Zeit in den Krieg zu führen und bis auf eine Menge Blut, können wir kaum voraussagen wie er Enden wird. 

 

  RegelwerkAvatarlistePartnerseitenGesucHEKönigliches Haus













GERADE UNTERWEGS

Keine Mitglieder gefunden.